D a  n  k  e Hallo liebe Besucherinnen und Besucher, ich habe heute die erste Seite mal ein wenig aktualisiert. Es ist doch schon einige Zeit ins Land gegangen und deshalb denke ich, das es Zeit wird, dass ich an dieser Stelle meiner Familie nochmals einen besonderen Dank ausspreche. Ich möchte mich dafür bedanken und Danke sagen, dass sie die viele Zeit, die ich für die Erstellung dieser Seiten durch meine Abwesenheit glänze, toleriert und auch unterstützt. Danke auch an all diejenigen, die mich bei meinen Recherchen mit ihren Geschichten unterstützt und auch viele private Familienbilder zur Verfügung gestellt haben.  Die mittlerweile doch beträchtliche Anzahl an Besucher dieser Homepage möchte ich ebenfalls zum Anlass nehmen, mich bei den Interessierten zu bedanken die auf diesen Seiten hin und wieder vorbeischauen oder auch regelmäßig besuchen. Danke auch an jene, die neben dem Gästebuch den Kontakt zu mir hergestellt haben. Ich bedanke mich natürlich vor allem auch bei diejenigen, die hin und wieder meine Homepage aufrufen das ,was hier geschrieben steht lesen.  In dem Sinne weiterhin auf gute Nachbarschaft und immer schön neugierig bleiben.  Udo Meier  Hemsdorf, 27. Dezember 2019 Hundertjährige (?) Buche in Schwarzkopf's Garten zum Seitenanfang zum Seitenanfang
letzte Aktualisierung  14. Januar 2020
Diese Homepage wurde am 7. Oktober 2016 erstellt!
Atomuhr
Kalender

Herzlich

Willkommen in

Hemsdorf,

auf der Homepage von

Udo Meier

von Hemsdorf über Hemsdorf

Warum diese Seiten?

Seit nunmehr über 60 Jahren lebe und wohne ich in Hemsdorf. Für mich war der Ort, in dem ich auch aufgewachsen bin, bisher nicht mehr als ein Ort, in der Nähe von Magdeburg. Eine Straße rein, die gleich Straße wieder raus. Wurde man gefragt wo man wohnt, sagte ich in der Nähe von Eichenbarleben oder zwischen Eichenbarleben und Groß Rodensleben. Sagte man in Hemsdorf, kam die Frage - wo liegt denn das? Dann habe ich anderen bei der Recherche unserer Familiengeschichte unterstützt - die mit Hemsdorf, wie kann es anders sein, und auch den umliegenden Orten irgendwie verbandelt ist.
Wie war es denn damals? Wie wurde gelebt? gewohnt? gearbeitet?, ge- …? usw.????? Ihr wisst schon, was gemeint ist. Wie war die Zeit überhaupt? Es ist auch erstaunlich wie groß die Entfernungen sind, die mit den damaligen Möglichkeiten bewältigt wurden. Wie kamen die Leute von A nach B und was bewegte sie, diese Entfernungen zurückzulegen? Nach Hemsdorf! - von Hemsdorf! Beschäftigt man sich mit Hemsdorf, wird man erstaunt feststellen, dass Hemsdorf gar nicht so „- wo liegt denn das? ist.
Auf Land- und Schulkarten war das Dorf meistens nicht zu finden. Man findet den Anfang eines Gewässers, die Quelle der Schrote, ohne den Namen des Ortes wo sie entspringt. Fügt man wissentlich alles zusammen …. … - der Ort wo die Schrote entspringt heißt also Hemsdorf.
alte Hemsdorfer Postkarte mit Ansichten von heute Hemsdorf auf einer kolorierten Postkarte, zu vergleichen mit  Aufnahmen von heute (2016).
Schaut man sich die Geburtsorte der Großeltern an, sind die Orte ziemlich weit auseinander. Warum dann eigentlich Hemsdorf, mit seiner überschaubaren Einwohnerzahl? Stöbert man in Bücher, Urkunden oder anderen Schriftstücke gewinnt man den Eindruck Hemsdorf ist gar nicht so unbedeutend, zumindest unbekannt. In vielen Dokumente findet man Spuren, Hinweise über den Ort und ist verblüfft wer sich alles mit Hemsdorf beschäftigt hat. Ist es nicht so, mit den „Altvorderen“ schwindet auch das Wissen um viele Details, heute erscheint vieles wichtiger und plötzlich wenn man (sich die) Zeit hat …(nimmt), kann man „alles was einem wichtig erscheint“, nicht mehr erfragen.
Fragen …. über … Fragen Meine Beiträge sind aus vielen, heute erreichbaren, Quellen zusammengetragen. Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass Inhalte nicht unbedingt immer 100% sein müssen, sie können auch korrigiert oder ergänzt werden. Auch immer wieder aktualisiert.
Wer was weiß, … wer was gehört hat, …wer einen kennt der was weiß oder gehört hat, … oder wer es besser weiß und was nicht so schnell vergessen werden soll, …. andere und ich würden sich sicherlich darauf freuen, das zu erfahren.
,Haflingerstute Meica mit Fohlen Maja
Januar
Hemsdorf, Blick über den Dorfanger zum Dorfteich Foto vom 25.01.2019